AZreferate - Referate und hausaufgaben fur schule.
Referatesuche, Hausarbeiten und Seminararbeiten Kostenlose Online-Dokumente mit Bildern, Formeln und Grafiken. Referate, Facharbeiten, Hausarbeiten und Seminararbeiten findest für Ihre einfache Hausarbeiten.



BetriebstechnikBiographienBiologieChemieDeutschDigitaltechnik
ElectronicaEpochenFertigungstechnikGemeinschaftskundeGeographieGeschichte
InformatikKulturKunstLiteraturManagementMathematik
MedizinNachrichtentechnikPhilosophiePhysikPolitikProjekt
PsychologieRechtSonstigeSportTechnikWirtschaftskunde

Referat Multimomentaufnahme



physik referate

physik referate

MULTIMOMENTAUFNAHME

DEFINITION



Die Multimomentaufnahme besteht in dem erfassen derufigkeit zufor festgelegter Ablaufarten an einem oder mehreren gleichartigen Arbeitssysthemen mit Hilfe stichprobenmäßig durchgeführter Kurzzeitbeobachtungen.

VERGLEICH VON ZEITAUFNAHME UND MULTIMOMENTAUFNAHME

Bei der Zeitaufnahme wird ein Ablauf in Abschnitte gegliedert und die Zeiten zu diesen Abschnitten werden fortlaufend gemessen.

Anders bei der MMA: hier wird der Ablauf in Ablaufarten gegliedert und stichprobenmäßig erft welche Ablaufart zu einer bestimmten Zeit vorliegt.

Beide  Verfahren werden statistisch Ausgewertet, jedoch liefert  die Zeiterfassung Soll-Werte (Zeiten) f r die Ablaufabschnitte und die MMA lifert Ist-Werte über die Häufigkeit des Auftretens eines Zustandes.

Man unterscheidet bei der MMA zwischen

MM  Einzelaufnahmen Diese liegen vor wenn bei einem Rundgang die

Ablaufarten eines jeden beobachteten Objektes einzeln erft wird.

MM  Gruppenaufnahmen Diese liegen vor wenn eine gewisse Zahl an Objekten summarisch erft wird. Hier kann man z.B. aussagen, daß in einer Versandabteilung pro Arbeiter durchschnittlich 0% an ablaufbedingten   Unterbrechungen anfallen, aber      man kann nicht spezifische Werte für jeden                       Arbeiter ermitteln.

Der      Vorteil der Gruppenaufnahmen besteht      darin, daß      weniger

Beobachtungen n tig sind.

PLANUNG VON MMA

(Bild 1)

ZIEL FESTLEGEN

Als erstes muß man das Ziel und die zu beobachtenden Arbeitssystheme festlegen.

Die MMA l t sich anwenden:

-zur Ermittlung betrieblicher Kennzahlen Mechanisierungsgrad, Auslastung, ..)


-zur Untersuchung von Arbeitsabl ufen in Verbindung mit Fertigungsplanung und

-steuerung.

-zur Ermittlung von Verteilzeitzuschlägen im Rahmen der

Vorgabezeitermittlung.

Nach möglichkeit soll man prüfen ob es nichtglich ist mehrere Arbeitssysteme oder Zielsetzungen in die MMA einbeziehen kann um den Gesamtaufwand gering zu halten.

ABLAUFARTEN FESTLEGEN UND BESCHREIBEN

Weiters muß festgelegt werden, welche Ablaufarten man unterscheiden will um die gewünschten schl sse ziehen zu können.

Es     ist     wichtig das     man berücksichtigt     ob     diese     Tätigkeiten     durch

Kurzzeitbeobachtung unterschieden werden können. Beispiele für Ablaufarten: Fertigungszeit                                                       -Hauptnutzung

-Nebennutzung

-ablaufbedingtes Unterbrechen

Hilfszeit                    -zus tzliche Nutzung

störungsbedingtes

Unterbrechen Unterbrechen Unterbrechen

-erholungsbedingtes

-pers nlich                   bedingtes

Ausfallzeit außer Einsatz

RUNDGANGSPLAN FESTLEGEN

(Bild 2)

Der      Rundgangsplan ist eine skizzenmäßige Darstellung der

Beobachtungsstandpunkte und folgen.

Vom Beobachtungsstandpunkt aus soll die Beobachtung eines

Arbeitssystems erfolgen.

Die Beobachtungsfolge gibt an welchen Weg der Beobachter nehmen soll. Hier sollen wenn möglich auch Variationen der Folge angegeben werden um das Zufallsprinzip zu wahren.


ERFORDERLICHEN BEOBACHTUNGSUMFANG N BESTIMMEN

Die  Anzahl der nötigen Beobachtungen kann durch statistische Methoden ermittelt werden.


Zuallererst muß der Prozentanteil p der Ablaufart die am meisten interessiert bestimmt werden (z.B. der Anteil der Hilfszeiten bei den Papierschneidemaschinen p3 .

Weiters ist der absolute Vertrauensbereich f’ zu wählen. Je kleiner dieser

Wert desto genauer die ermittelten Daten aber auch desto mehr



Beobachtungen.

Für p-Werte um 25 reicht meist ein Vertrauensbereich von f =2 5 . Fur die entg ltige Ermittlung von n dient das Nomogramm (Bild .

1.)Anteil p auf der linken Leiter einzeichnen.

2.)Vertrauensbereich f’ auf der Mittelleiter einzeichnen.

durch diese Punkte eine Gerade legen, die die rechte Leiter schneidet.

4 )erforderliche Beobachtungen n’ ablesen.

RUNDGANGSZEITPUNKTE BESTIMMEN

Mit Hilfe von n’ und der Zeit die zur durchhrung der MMA zur Verfügung steht errechnet man die Anzahl der täglichen Rundgänge, und diese werden dann mittels Zufallsprinzips gleichmäßig auf den Arbeitstag verteilt.

INFORMATION DER BEOBACHTETEN

Es hat sich als Vorteilhaft erwiesen die Beob. über das Ziel der Untersuchung zu Informieren, um unbeeinflußte Ergebnisse zu erhalten.

3 DURCHFÜHRUNG UND AUSWERTUNG VON MMA

LEITFRAGEN N 500 BEOBACHTUNGEN DURCHFÜHREN

Esssen regelmäßig Leitfragen gestellt werden um einen korrekten ablauf der MMA zu gewährleisten.

1.) Sind alle Ablaufarten eindeutig definiert?

2.) Lagen immer die gleichen Arbeitsbedingungen vor?

Sind wesentliche Störungen festgestellt worden, die einfluß auf das

Ergebnis haben könnten?

Werden gravierende Mängel festgestellt, so kann die MMA unterbrochen werden bis diese behoben sind.


ZWISCHENAUSWERTEN


Nach ca. 00 Beobachtungen wird meist eine Zwischenauswertung durchgef hrt um zu ermitteln ob die Zahl n’ korrekt ist, oder ob ein Sch tzfehler vorliegt.

Dies geschieht wieder mit dem Nomogramm (Es gibt natürlich auch eine rechnerische Möglichkeit ).

1.) Summe x der Beobachtungen ermitteln.

2.) Anteil p je Ablaufart ermittlen.

3.) f im Nomogramm ablesen f sollte kleiner als f’ sein .

Beispiel mit p = 5% > f = 3 8%

Sollte f kleiner als f’ sein kann man die MMA bereits als beendet betrachten.

ENDAUSWERTUNG

(Bild 5)

besteht aus:

1.) Anzahl der Beobachtungen pro Ablaufart x .

2.) Anteil p jeder Ablaufart.

3.) Feststellen des erzielten Absoluten Vertrauensbereichs f.

4.) Zusammenfassen der Ergebnisse in brauchbarer Form.


KONTROLLKARTEN

Stellt man Mindest- undchstanteile uber der Anzahl n dar, so entsteht eine

Trichterkurve.

Trägt man Tag f r Tag die errechneten Anteilwerte ein, so entsteht wegen der zunehmenden Genauigkeit eine Punktfolge deren Schwankungen kleiner werden.

Diese Darstellung wird Kontrollkarte genannt, da sieHinweise auf gestörte

MMA gibt wenn ein Wert den Trichter verlässt.


4 ANWENDUNG VON MMA

MMA sind dort wirtschaftlich wo man Daten uber Ablaufarten in Zeitbändern ben tigt, und dabei mehr als 5 Beobachtungen je Rundgang anfallen.

VORTEILE


1.) Es werden keine Me geräte benötigt.

2.) Relativ kurze Bindung des Studienmannes im gegensatz zur Zeitstudie.

3.) Sehr große Anzahl von Arbeitsplätzen kann beobachtet werden.

4.)r die Datenerfassung ist keine qualifikation nötig.

5.) Schnelles Vorliegen grober Ergebnisse.

NACHTEILE

1.) Anfällig gegen Störversuche

2.) Nicht besonders Beweiskftig

3.) Keine Möglichkeit Details ber den Arbeitsplatz zu erfahren.



Referate über:




Datenschutz




Copyright © 2021 - Alle Rechte vorbehalten
AZreferate.com
Verwenden sie diese referate ihre eigene arbeit zu schaffen. Kopieren oder herunterladen nicht einfach diese
# Hauptseite # Kontact / Impressum