AZreferate - Referate und hausaufgaben fur schule.
Referatesuche, Hausarbeiten und Seminararbeiten Kostenlose Online-Dokumente mit Bildern, Formeln und Grafiken. Referate, Facharbeiten, Hausarbeiten und Seminararbeiten findest für Ihre einfache Hausarbeiten.

BetriebstechnikBiographienBiologieChemieDeutschDigitaltechnik
ElectronicaEpochenFertigungstechnikGemeinschaftskundeGeographieGeschichte
InformatikKulturKunstLiteraturManagementMathematik
MedizinNachrichtentechnikPhilosophiePhysikPolitikProjekt
PsychologieRechtSonstigeSportTechnikWirtschaftskunde

Referat Karies - Säureangriff des Zahnschmelzes : Entstehung von Kariogenenhöhlen



biologie referate

biologie referate



Karies



Säureangriff des Zahnschmelzes : Entstehung von Kariogenenh hlen


Vorgehen in den H hlen:






Wirkung von Fluor:




Einlagerung von Fluor in den Zahnschmelz T weniger empfindlicher Zahnschmelz auf

S uren




Prophylaxe:


Tagesaufnahme: 0,6 - 105 mg / Tag


3 - 4 mg / Tag Gefahr der Dentalflurose ( br unliche Verfärbungen )

30 mg / KG Gedenkveränderungen

30 - 80 mg / KG Zellvergiftende Wirkung

150 mg - berdosis ( Erbrechen, Durchfall )


nach allen Zuckerhaltigen Speisen Z hne putzen

regelmäßiger Zahnarztbesuch

ausgewogene Fluorhaltige Nahrung

Zuckerhaltige und klebrige Speisen vermeiden


Funktion von Fluor

verhindert die Entstehung von Karies durch:



Löslichkeit des Zahnschmelzes (es wird Fluoraptit gebildet)

bakterielle Enzymt tigkeit im Zahnbelag

F. ist am Knochenaufbau beteiligt




3 wichtige Voraussetzungen zur Entstehung von Karies:


Vorhandensein von Bakterien und Kolonien = Plaquebildung

Ohne KH gibt es kein Karies, da die Bakterien an der Zahnoberfläche KH speichern und diese zu S ure umwandeln

Kontakt mit der Zahnoberfl che





Def. von Plaquebildung:


Bakterienbilden aus Glucose unlösliches Destran, daß sie als Plaque absondern. Plaque ist sch dlich für die Z hne, da es die Reinigung der Z hne durch den Speichel verhindert.




Entstehung von Karies:


Karies ist eine Erkrankung der Z hne die hauptsächlich durch ußere Einflüsse entsteht. Sie bewirken eine Entkalkung des Zahnschmelzes, aus dem wichtige Bestandteile wie Calcium und Fluoride herausgelöst werden. Der Beginn einer solchen Zahnerkrankung, der Initialkaries, ist völlig schmerzlos. Sp ter ist der Karies sichtbar durch kleine o. größere welich trübe Flecken auf dem Zahnschmelz. Erst später wird er vom Laien durch schw rzlichliche Verfärbungen am Zahn erkannt. Unterhalb dieser Kariesstelle hat sich die Erkrankung bereits wie eine große Blase hineingefressen. Deutlicher wird es erst dann, wenn der Zahnarzt zur Vorbereitung einer Füllung, das kariöse Material entfernt.



Referate über:





Datenschutz


Copyright © 2020 - Alle Rechte vorbehalten
AZreferate.com
Verwenden sie diese referate ihre eigene arbeit zu schaffen. Kopieren oder herunterladen nicht einfach diese
# Hauptseite # Kontact / Impressum